2019-03-30 Starker Meisterschaftsauftakt bei den Baden –Württembergischen Meisterschaften

Starker Meisterschaftsauftakt bei den Baden –Württembergischen  Meisterschaften

Ju-Jutsu Landeseinzelmeisterschaft in Bietigheim/Stuttgart

Bietigheim. Nachdem beim diesjährigen Frühjahrsturnier bereits der Grundstein für ein erfolgreiches Wettkampfjahr unserer Athleten gelegt und ersten Kampferfahrungen in den noch jungen Kämpferkarrieren gesammelt wurden, ging es am vergangenen Wochenende auf die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften nach Bietigheim.

Mit insgesamt 8 Athleten – darunter 7 Jugendliche ging es am Samstagmorgen um 6:45Uhr zum Wiegen an den Veranstaltungsort.

Mit am Start und voll motiviert waren unsere Nachwuchskämpfer Nils und Linus Ruckelhauß, Albrecht Schaar, Pietro Montova, Hermann Schaar, Ben Fischer, Moritz Schildbach und unser Senior Andreas Gnilka.

In der Altersklasse u14 starteten in der Gewichtsklasse bis 38kg mit Albrecht Schaar und Linus Ruckelhauß gleich zwei Hemsbacher Athleten.

Linus machte den Auftakt und brachte seinen Kontrahenten mit Schlagkombinationen und anschließenden Würfen zu Boden, woraufhin Linus durch seinen anschließenden Haltegriff den Kampf mit einem Full-House, einem vollen Punkt in allen drei Kampfbereichen (Parts), vorzeitig für sich entscheiden konnte. Linus zweiter Kampf war sein bekannter und sehr starker Gegner aus Rastatt, welchen er über die Kampfzeit in Schach hielt, jedoch sich am Ende fairerweise geschlagen geben musste. Bei Albrecht lief der erste Kampf leider nicht wie geplant und er musste sich geschlagen geben. Albrecht konnte im nächsten Kampf von Anfang an punkten und hat mit guten Treffern den Gegner über die Matte bewegt, was jedoch am Ende leider nicht für einen klaren Punktsieg ausgereicht hat. Linus hatte sich zwischenzeitlich ins Halbfinale vorgekämpft und erarbeitete sich erneut mit guten Schlag- und Trittkombinationen einen großen Vorsprung an Punkten, welche er taktisch über die Zeit brachte und sich somit das Ticket für das Finale in dieser Klasse sicherte. Im Kampf um Gold traf er erneut auf seinen Kontrahenten aus Rastatt, dem er sich nach einem harten Kampf abermals geschlagen geben musste. Dennoch konnten sich Sportler und Trainer über seinen guten 2.Platz freuen.

In der Altersklasse u16 bis 46kg startete Hermann Schaar und auch unser Leichtgewicht Pietro Mantova. Pietro hatte in seiner (bis 38kg) und der Folgegewichtsklasse (bis 42kg) keinen Gegner und sich daher der riesen Herausforderung gestellt ebenfalls in der Klasse bis 46kg zu starten. In der ersten Begegnung mussten gleich unsere beiden Hemsbacher gegeneinander kämpfen, wo Hermann als fairer Sieger aus dem Kampf hervorging. Hermann hatte seinen nächsten Kampf mit einem sehr starken Gegner und musste sich nach kurzer Zeit mit 0:14 (Full-House) geschlagen geben. In den darauffolgenden Kämpfen versuchte Pietro seine Kämpfe zu dominieren, was jedoch auf Grund des bis zu 8kg Gewichtsunterschiedes fast unmöglich war; jedoch kamen alle seine Gegner an Ihre Grenzen bevor sie den Kampf für sich entscheiden konnten. Eine sehr starke Leistung des Leichtgewichts. Auch die anderen Vereine und Gegner zollten dem Einsatz des Hemsbachers großen Respekt. Am Ende belegten Hermann den undankbaren vierten Platz und Pietro den fünften Platz.

Am Mittag wurde dann mit der Altersklasse u18 begonnen. Hier trat für den BC Hemsbach Moritz Schildbach bis 66kg an. Moritz lieferte in seinem ersten Kampf eine gute Performance ab, musste sich jedoch gegen den viel erfahreneren Gegner Bundesstützpunkt Rastatt geschlagen geben. Im zweiten Kampf setze er häufig zum Wurf an, konnte diesen jedoch nicht final abschließen, sodass sein Gegner durch viele Punkte im Part I (Treten und Schlagen) viele Punkte sammeln konnte, was ihm den, am Einsatz gemessen, etwas glücklichen Sieg beschwerte.

Im dritten Kampf verletzte Moritz  nach einem Wurf seines Gegners, sodass er im Folgekampf nicht mehr antreten konnte und diesen leider ebenfalls abgeben musste.
Bis 55kg trafen erneut zwei Hemsbacher aufeinander. Nils und Ben kennen sich sehr gut aus dem Heimtraining und kannten so die Stärken und Schwächen des Partners. Nach einem langen Kampf (3 Min.) wurde Ben als Sieger erklärt. Jedoch war es damit nicht zu Ende mit der Begegnung – Sie mussten erneut im Poolsystem (best of three) gegeneinander antreten. Auch in der zweiten Begegnung wurde die volle Kampfzeit ausgeschöpft, denn keiner schenkte dem anderen etwas. Kurz vor Ablauf der Uhr konnte Ben mit einem Haltegriff die entscheidenden Punkte für einen knappen erneut knappen Sieg für sich einfahren. Letztendlich ist Ben der einzige der Nils an diesem Tag bezwingen konnte, somit landet Nils auf Platz zwei und Ben ganz oben auf dem Treppchen.

Zuletzt trat noch unser Trainer Andreas Gnilka im Seniorenbereich in der Gewichtsklasse bis 94kg an. Der Pool war sehr stark und Andreas wurde vom Kaderathleten aus Durmersheim hart auf die Matte geschickt, sodass er den Kampf am Ende abgeben musste. Im darauffolgenden Kampf stand Andreas erneut seinem Gegner vom Frühjahresturnier aus Sontheim gegenüber, die Beiden lieferten sich einen starken Kampf, auf Hemsbacher-Seite fehlte letztlich die notwendige Taktik, sodass Andreas mehr und mehr die Kontrolle über den Kampf verloren ging. Sein Gegner dominierte den Kampf und bezwang Andreas verdientermaßen – es bleibt Platz vier.

Am Ende des Tages konnte sich der Budo Club Hemsbach über einen 1.Platz, zwei 2.Plätze zwei 4.Plätze und drei 5.Plätze freuen. Trainer Markus war mit der Leistung der Athleten sehr zufrieden, wird weiter mit seinem Trainerteam zusammen an den Techniken der Athleten arbeiten, sodass die kommenden Meisterschaften ebenfalls erfolgreich bestritten werden können.ms