2016-05-07 Heimkampf beim Budo Club Hemsbach

Nachdem der Budo Club sich nach dem ersten Kampftag eine gute Ausgangssituation in der Liga erarbeitet hatte, gab es am vergangenen
Samstag gegen den aktuellen Tabellenführer aus Mosbach und gegen den Favoriten aus Bruchsal zwei spannende Duelle.

Die etwas ersatzgeschwächte Ausrichter aus Hemsbach mussten dabei unter anderem verletzungsbedingt auf ihren starken Schwergewichtskämpfer
Bernhard Wurst, sowie Benjamin Braun verzichten.

Im ersten Kampf von Hemsbach ging es gegen den Titelfavoriten aus Bruchsal.
Dort geriet der Budo Club trotz guter Leistung nach den ersten Kämpfen schnell in Rückstand. Im vierten Kampf konnte auch der extra aus Berlin
angereiste Manuel Haß gegen seinen starken Gegner aus der Bundesliga das Ruder leider nicht herumreißen. Auch wenn die Mannschaftsbegegnung damit
leider schon verloren war gab sich der Budo Club nicht auf und holte zur Ehrenrettung noch die beiden letzten Punkte durch zwei vorzeitige Siege des
Hemsbacher Nachwuchskämpfers Nick Henze und Marc Eisen.

In der letzten Mannschaftsbegegnung ging es dann gegen den aktuellen Tabellenführer aus Mosbach. Auch hier geriet der Budo Club nach den ersten
drei Kämpfen in Rückstand. Man merkte den Hemsbachern das Fehlen der Stammkräfte doch an. Im nächsten Duell konnte der Budo Club nach einem sehr
intelligent geführten Kampf noch einmal auf 1:3 verkürzen. Im anschließenden Duell musste die Hemsbacher Nachwuchshoffnung Tim Henze in der für ihn
eigentlich zu schweren Gewichtsklasse bis 66kg die Kohlen aus dem Feuer holen. Nach einem langen und erbitterten Kampf über die volle Distanz konnte
er sich leider nicht gegen seinen Kontrahenten aus Mosbach durchsetzen und erkämpfte ein starkes Unentschieden. Sein Bruder Nick, der in seiner
angestammten Gewichtsklasse startete, konnte sich mit guter Leistung vorzeitig durchsetzen. Im letzten Kampf des Tages, bei dem es für den Budo
Club dann um alles ging musste sich der Hemsbacher Kämpfer dann nach einem guten Kampf doch dem Tabellenführer aus Mosbach geschlagen geben, so dass
Hemsbach die Begegnung mit einem etwas enttäuschenden

2:4 abgeben musste.

Mit einer nun denkbar schweren Ausgangssituation fährt der Budo Club nun am 11. Juni zum nächsten Kampftag nach Heitersheim, wo es dann gegen die aus
der Baden-Württemberg Liga abgestiegenen Freiburger und die Ausrichter um alles geht.